RADIOLOGISCH-NUKLEARMEDIZINISCHE PRAXIS

RADIOLOGISCH-NUKLEARMEDIZINISCHE PRAXIS

Präventivmedizin

Liebe Patientin, lieber Patient,
gesundes Leben besteht nicht nur aus aktiver Gesundheitsförderung sondern, auch aus Prävention. Wir bieten Ihnen daher aussagekräftige Kernspintomographie-Untersuchungen (MRT) bzw. computertomographische Untersuchungen (CT), die auf die Früherkennung von Krankheiten abzielen und dadurch im Ernstfall die Heilungschancen erhöhen oder durch die sich Risikofaktoren vermeiden lassen.
Diese Leistungen bieten wir Ihnen nach besonderer Vereinbarung in einer Sprechstunde MR-/CT-Präventivdiagnostik an. Zurzeit werden die Kosten für derartige MR-/CT-Präventions-Diagnostiken noch von keiner Krankenkasse, weder im Bereich der gesetzlichen noch der privaten Krankenversicherungen, übernommen.
Die Bezahlung von diagnostischen Leistungen mittels Kernspintomographie/Computertomographie wird durch die GoÄ Gebührenordnung für Ärzte gesetzlich und damit verbindlich geregelt.
Eine eingehende ärztliche Beratung vor, sowie eine Befundbesprechung nach erfolgter Untersuchung ist wesentlicher Bestandteil aller Leistungsangebote.

Liebe Patientin, lieber Patient,
gesundes Leben besteht nicht nur aus aktiver Gesundheitsförderung sondern, auch aus Prävention. Wir bieten Ihnen daher aussagekräftige Kernspintomographie-Untersuchungen (MRT) bzw. computertomographische Untersuchungen (CT), die auf die Früherkennung von Krankheiten abzielen und dadurch im Ernstfall die Heilungschancen erhöhen oder durch die sich Risikofaktoren vermeiden lassen.
Diese Leistungen bieten wir Ihnen nach besonderer Vereinbarung in einer Sprechstunde MR-/CT-Präventivdiagnostik an. Zurzeit werden die Kosten für derartige MR-/CT-Präventions-Diagnostiken noch von keiner Krankenkasse, weder im Bereich der gesetzlichen noch der privaten Krankenversicherungen, übernommen.
Die Bezahlung von diagnostischen Leistungen mittels Kernspintomographie/
Computertomographie wird durch die GoÄ Gebührenordnung für Ärzte gesetzlich und damit verbindlich geregelt.
Eine eingehende ärztliche Beratung vor, sowie eine Befundbesprechung nach erfolgter Untersuchung ist wesentlicher Bestandteil aller Leistungsangebote.

Sportmedizin / Orthopädie

Magnetresonanz-
tomographie (MRT)

Wir bieten Ihnen eine hochqualifizierte Diagnostik bei akuten und chronischen sportmedizinischen / orthopädischen Fragestellungen an. Inzwischen wird nicht nur bei Hochleistungs- und Profisportlern die MRT-Untersuchung als eine der ersten diagnostischen Maßnahmen angesehen, sondern sie gewinnt auch im Freizeitbereich zunehmend an Bedeutung. Nicht selten können Verletzungen und Probleme nur mit der MRT umfassend abgeklärt werden, um so eine frühzeitige zielgerichtete Therapie einzuleiten. Auch chronische Problemfälle und Überlastungsschäden sind eine Domäne der speziell ausgerichteten Magnetresonanztomographie. Überdies entfällt bei dieser Art von Untersuchung die Strahlenbelastung für den Patienten. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern. Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen. Wir besprechen bei Bedarf die Befunde gerne mit Ihrem überweisenden Arzt/Ärztin bzw. Physiotherapeutin/Physiotherapeuten.

Wir bieten Ihnen eine hochqualifizierte Diagnostik bei akuten und chronischen sportmedizinischen / orthopädischen Fragestellungen an. Inzwischen wird nicht nur bei Hochleistungs- und Profisportlern die MRT-Untersuchung als eine der ersten diagnostischen Maßnahmen angesehen, sondern sie gewinnt auch im Freizeitbereich zunehmend an Bedeutung. Nicht selten können Verletzungen und Probleme nur mit der MRT umfassend abgeklärt werden, um so eine frühzeitige zielgerichtete Therapie einzuleiten. Auch chronische Problemfälle und Überlastungsschäden sind eine Domäne der speziell ausgerichteten Magnetresonanztomographie. Überdies entfällt bei dieser Art von Untersuchung die Strahlenbelastung für den Patienten. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern. Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen. Wir besprechen bei Bedarf die Befunde gerne mit Ihrem überweisenden Arzt/Ärztin bzw. Physiotherapeutin/
Physiotherapeuten.

Darstellung der Gefäße – Arterien

MR-Angiographie
Bauch-, Becken-, Beingefäße

Ähnlich wie an den Herzkranzgefäßen kann es an Hals-, Nieren- oder Becken- und Beingefäßen zu Verkalkungen und Einengungen kommen. Im schlimmsten Fall kann dadurch ein Schlaganfall mit Folgen wie Lähmungen entstehen. Mit Hilfe der MRT können diese Arterien detailgetreu dargestellt werden. Unsere Vorsorgediagnostik ermöglicht, Risiken rechtzeitig zu erkennen und zu reduzieren. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern. Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen.

Schlaganfall

Kernspintomographie
Hirn- und Halsgefäße

Die Diagnostik der Hals- und Hirngefäße erfolgt meist mittels Kernspintomographie. Mit dieser Untersuchung lassen sich mögliche Verengungen (Stenosen) oder Erweiterungen (Aneurysmata) von Gefäßen ohne den Einsatz von Röntgenstrahlen untersuchen und erkennen. Da nicht jede Stenose oder jedes Aneurysma behandelt werden muss, kann die Bildgebung entscheidende Hinweise geben, ob ggf. eine Therapie vorgenommen werden sollte. Diese Entscheidung treffen dann die behandelnden Spezialisten, beispielsweise von der Neuroradiologie oder Neurochirurgie. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern.
Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen.

Brustdrüse

Mammographie
Ultraschall

Umfassende Brustdiagnostik mit höchstem Qualitätsstandard und Einfühlungsvermögen.
Wir bieten das gesamte Diagnosespektrum von der digitalen Vollfeld-Mammographie über hochauflösenden Ultraschall. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern.
Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen.

Prostata

Magnetresonanz-
tomographie (MRT)

Die MRT oder Kernspintomographie ist ein nicht invasives bildgebendes Verfahren zur Darstellung der Prostata und gibt wichtige Hinweise auf den genauen Ort und die Ausbreitung eines Tumors, ohne in den Körper eingreifen zu müssen. Die MRT erstellt eine Art Landkarte der Prostata: so können verdächtige Areale schon vor einer geplanten Biopsie (Gewebeentnahme) identifziert werden und die Wahrscheinlichkeit diese Bereiche bei der Biopsie zu treffen, steigt. In vielen Fällen kann ein spezialisiertes Vorgehen bei radiologischen Untersuchungen die Aussagekraft der eingesetzten Methode verbessern.
Um für Sie dabei ein optimales Ergebnis zu erreichen, pflegen wir daher einen sehr engen Kontakt mit den uns zuweisenden Kolleginnen und Kollegen.

Krebs-Früherkennung bei Rauchern

Niedrig-Dosis-CT

121.000 Menschen in Deutschland starben 2013 an den Folgen des Rauchens. Damit waren 13,5 Prozent aller Todesfälle durch das Rauchen bedingt. Die bisherigen Versuche der Früherkennung (Lungenröntgen, Speicheluntersuchung) haben oft den Tumor zu spät erkannt. Eine gute Heilungschance gibt es auch heute nur bei einer sehr frühen Tumorerkennung. Ein neuer Ansatz in diesem Sinne ist das so genannte Niedrig-Dosis-CT des Thorax. Darunter versteht man eine Computertomographie der Lungen mit einem Sechstel der sonst üblichen Dosis. Eine solche Untersuchung ist mit einem modernen Mehrzeilen-Spiral-CT-Gerät, wie wir sie in unserer Praxis zur Verfügung haben möglich. Dabei wird bei angehaltenem Atem die Untersuchung der Lunge in einem Durchgang ohne Kontrastmittelgabe möglich. Ob im Einzelfall eine solche Untersuchung sinnvoll ist, muss in einem individuellen ärztlichen Gespräch geklärt werden.